Der Ig-Nobelpreis für Medizin

Ich bin gerade aus Boston zurückgekommen und möchte mit Ihnen meine Freude über diese Auszeichnung teilen. Es ist eine wichtige Anerkennung seitens renommierter Universitäten und freut mich besonders, da es ein Versuch ist, die Wissenschaft allen auf einer verständlichen und unterhaltsamen Weise nahe zu bringen.

Wir wurden wie Superhelden eines Comics behandelt, die ein wissenschaftliches Abenteuer erleben, mit Respekt und kontinuierlichem Spaß. Zum Beispiel wurden uns vor der Harvard-Zeremonie die Räumlichkeiten gezeigt; aufgereiht und mit einer Schnur verbunden, voller Begeisterung und Gelächter.

Für den Rundgang im Massachusetts Institute of Technology bekamen wir Aufkleber mit dem Slogan „IG NOBEL SPECIMEN“ (Ig-Nobel Probeexemplar) und die Lehrer und Studenten hörten nicht auf, uns Fragen zu stellen und nach praktischen Beispielen zu fragen. Der koreanische Physiker, der über Flüssigkeitsdynamik forscht, tanzte Michael Jackson’s Moonwalker hinter uns – mit einer Tasse Kaffee in der Hand (so wird er nicht verschüttet!)

Das Bankett der Preisträger fand im Haus eines Professors statt, absolut liebenswert; sogar die Sopranistin der Gala sang dem englischen Wissenschaftler, der über Ohren forscht, ein Geburtstagsständchen.

Manche haben einen großen Sinn für Humor und all dies ist sehr amüsant, aber andere sind sehr ernst und haben sich wirklich bemüht. Aber dank des Humors ist das weltweite Presseecho unglaublich.

IGNobel

BLOG

02_IgNobel2017_INSTITUTMARQUES_Photo_Alexey_Eliseev_BAJA

BLOG2

blog3

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: