Embryonen und deren Eltern, VIP Publikum bei dem Konzert von Sharon Corr und Álex Ubago

Das letzte Konzert für Embryonen, das auf unsere Laboratorien stattfand, war ein Duettauftritt von Sharon Corr und Álex Ubago, wie Sie in dem Video sehen können. Es war echt emotional für jedermann aber vor allem für die Eltern, die es auf ihren mobilen Geräten durch die App Embryomobile live folgen konnten. Als Andenken haben wir ihnen ein personalisiertes Video von diesem denkwürdigen

Tag im Leben ihres Babys zukommen lassen. Lass uns als Beispiel Patrick nehmen, der Teil dieses VIP Publikum noch als Embryo gewesen war, und das jetzt schon sechs Monate im Bauch ihrer Mutter ist und wird in England vor Ende des Jahres geboren:

 

Das Erlebnis war unvergesslich für die Künstler, voll beeindruckt weil sie vor dem jüngeren Publikum seine lange Karriere gespielt hatten. Auch, weil sie auf die Entwicklung des Embryonen beitragen dürften.

DCB_5684

Die Sängerin und Geigerin aus der sinnbildlichen Gruppe The Corrs, Sharon Corr, zögerte nicht ihre Gefühle mit ihren Anhängern auf die Social Media zu teilen: „Ich fühle Schmetterlinge im Bauch. Es war ein ganz bewegendes Erlebnis. Dieser ganze Prozess ist wunderbar und ich bin wirklich überrascht über den Ablauf. Eigentlich wundert mich nicht, dass Musik Embryonen sich zu bilden hilft, weil Musik die beste Therapie der Welt ist. Deswegen fühle ich mich so geehrt, dass ich auf diesem Konzert teilnehmen durfte“. 

Álex Ubago betonte auch öffentlich, was für ein besonderen Moment er bei unsere Laboratorien gelebt hatte: „Es war ganz toll auf diesem Projekt teilzunehmen und noch einmal feststellen zu können, dass der Macht der Musik viel größer als wir uns vorstellen können ist. Wusstet ihr schon, dass Musik embryonalen und fetalen Entwicklung beeinflusst?“

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: