Normozoospermie: der Wunsch jeden Mannes

Normozoospermie meint normale Spermatozoiden. Wenn Samen normale Kenndaten aufweist, ist die Diagnose des Spermiograms Normozoospermie.

Ein Ejakulat sollte dazu ein Volumen von mehr als 2 ml und 20 Millionen Spermatozoiden pro ml aufweisen. 25% der Spermatozoiden sollten sich gut bewegen und mindestens 4% sollten eine normale Form aufweisen.

Die Spezialisten für Fertilitätsstörungen verweisen schon seit Jahren auf die schrittweise Verschlechterung der Samenqualität und daher ist der Tag an dem ein Patient zum ersten Mal seinen Samen analysieren lässt ein sehr wichtiger Tag. Sie neigen dazu, nervös zu sein und wollen alles in ihrer Macht Stehende tun, damit es ein Erfolg wird.

Sie erhalten die folgenden Anweisungen: der Samen sollte durch Masturbation gewonnen werden. Er muss in einem sterilen, in der Apotheke käuflichen Behälter (wie für die Urinanalyse) abgegeben werden und das gesamte Ejakulat sollte darin aufgefangen werden. Die Probe sollte noch vor einer Stunde in der Klinik abgegeben werden und es wird eine vorherige Abstinenz von drei bis fünf Tagen empfohlen.

Mit dem Überweisungsschein und dieser Information beginnt das Abenteuer der Entdeckung der Samenqualität.

Wie man die Probe erhält… scheint offensichtlich, aber vielleicht sollten wir noch mehr Details geben, um Überraschungen zu vermeiden. So gibt es mikroskopische Proben, die einem Mord gleichen: alle Spermatozoiden getötet durch ein Kondom mit Spermizid.

Wie sollte man den Behälter bringen… auf der einen Seite wollen viele sicherstellen, dass die Spermatozoiden nicht aus dem Behälter verschwinden und decken ihn mit Zellophan und diversen Heftpflastern ab. Ebenso wichtig ist die Präsentation des Schatzes und da sehen wir eine große Vielfalt: von Aluminiumpapier bis Tüten aus den unterschiedlichsten Lebensmittel-, oder auch Bekleidungsgeschäften etc. Bei Studien haben uns Herrscharen von Jungen Männern Proben in Marmeladengläsern und sogar in engen Medizinröhrchen (wie haben sie es geschafft, zu treffen!) präsentiert.

Wie sollte man den Behälter transportieren… Wenn die Probe im Auto gebracht wird, werden wir gefragt, ob man besser die Heizung oder Klimaanlage anschalten sollte. Natürlich spielt es keine Rolle. Ein Patient kam mit dem Motorrad und brachte den Behälter in seiner Jackentasche mit. Leider fiel sie ihm hinunter und der Inhalt des Behälters verschüttete sich auf der Windschutzscheibe des nachfolgenden Autos.

Da man die Probe pünktlich bringen soll… ejakulieren die Männer und fangen an loszurennen, um diese vor Ablauf einer Stunde ins Krankenhaus zu bringen. Wenn Sie dann im Krankenhaus angekommen, sind sie sehr verwundert, dass die Person, die die Probe entgegennimmt, nicht anfängt zu rennen, wie bei einem Staffellauf. Was die Männer sehr zu schätzen wissen, ist das wir in diesem Moment nicht zu sehr auf den Behälter schauen, denn meistens denken sie, dass zu wenig Flüssigkeit vorhanden ist. Es stimmt, 2-5 ml nehmen sehr wenig Platz ein. Sehr oft werden wir gefragt: „Hätte der Becher voller sein soll?“ Die Antwort lautet, dass die Qualität des Samen nicht von der Menge abhängig ist. Die Flüssigkeit wird in den Samenbläschen und der Prostata gebildet und ist nur ein Transportmittel für die Spermatozoiden. Bekannt ist auch, dass eine gute sexuelle Stimulation die Probe verbessert.

Wie kann man Verwechslungen der Probe verhindern… das ist ein Thema, dass viele besorgt und uns auch. Vor dem Patienten wird immer überprüft, dass der Probenbecher korrekt mit seinem Namen etikettiert wurde. Zudem wird das Foto mit der Patientenakte verglichen, um sicherzustellen, dass es sich um den jeweiligen Patienten handelt. Wird die Probe von der Frau des Patienten gebracht, so muss diese ein vom Patienten unterschriebenes Dokument vorlegen. Auch im Labor werden strikte Kontrollen vorgenommen. Das bedeutet, dass jeden Tag ein Biologe als „Kontrolleur“ arbeitet und die Identifikationen vornimmt. Die anderen Biologen dürfen nur weiterarbeiten, so bald sie sein OK haben.

Wie kann ich mich sexuell in einem Krankenhaus erregen…die Sorge, dass sich ihre Frau zu dem Zeitpunkt im Operationssaal befindet und eine Reihe von medizinischen Prozessen erdulden muss und er „nur“ eine Samenprobe abgeben muss, schafft Angst zu versagen. Die Zimmer sind mit visuellem, erotischem Material ausgestattet und trotz der Ängste schaffen es die meisten Patienten ohne Problem und zudem sehr schnell. Für uns, die wir in diesem Bereich arbeiten, ist sehr bemerkenswert, dass die durchschnittliche Dauer fünf Minuten beträgt. Aber manchmal kommt es auch zur Blockade. In diesen Fällen wird das folgende Protokoll in Gang gesetzt: als erstes muss geklärt werden, ob eine Erektion zu Stande kommt oder das Problem darin besteht, nicht zu ejakulieren.

Als zweiten Schritt wird eine entsprechende Behandlung vorgeschlagen, bevor man einen neuen Versuch startet. Falls das Problem in der Erregung liegt, wird eine Art Viagra Tablette verschrieben. Liegt das Problem in der Ejakulation, empfehlen wir einen Spaziergang zur Entspannung im Park hinter der Klinik oder es wird eine Art Valium Tablette verschrieben. Falls diese Schritt nicht zum Erfolg führen, beginnt der Plan B: das Absaugen der Spermatozoiden aus den Hoden (dies ist ein einfacher Eingriff).

Abschließend möchten wir noch einige Details in Bezug auf die vorangegangenen Tage der sexuellen Abstinenz geben. Für ein Spermiogramm werden drei bis fünf Tage als Standard empfohlen, da dies die durchschnittliche Coitusfrequenz zwischen Partnern wiederspiegelt. Geht es allerdings um eine Probe, die in einer Behandlung verwendet werden soll, geben wir der Abstinenz immer weniger Bedeutung. Bei einer längeren Abstinenz ist zwar das Volumen des Samen grösser, allerdings akkumulieren sich auch vermehrt alte oder auch abgestorbene Spermatozoide, die die DNA Fragmentierung stören. Zudem werden für eine ICSI Technik nur sehr wenige Spermatozoiden benötigt.

Daher fällt vielen Männern eine Stein vom Herzen, wenn dieses Abenteuer endet und der Laborbericht Normozoospermie attestiert!

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: