Wir innovieren weiter: Spermaeinfrierung von Patienten selbst durchgeführt, zu Hause oder wo immer er sich befindet

Die technologischen Fortschritte verändern alle Bedingungen, und Innovationen im Gesundheitswesen sollten darauf ausgerichtet sein, Prozesse für Patienten zu erleichtern. Telemedizin setzt sich durch, dank die breite Palette von Möglichkeiten, die Fortschritte in der E-Mail-Kommunikation und schnelle Messaging anbieten. Es gibt immer mehr Termine, die über Skype erfolgen, Fernchirurgie wird auch immer beliebter, die Patienten unseres Zentrums können online die Entwicklung ihrer Embryonen beobachten und jetzt kann man auch von „Telesperma“ sprechen. Ich erzähle es Ihnen.

Vor einigen Jahren dachte ich, dass bei assistierten Reproduktionsbehandlungen die Männer oft vergessen bleiben, und ich beschloss, sie zu helfen, indem ich die Spermagewinnungsräume verbesserte und sie zu einem Teil der Behandlung machte. Aber die Wahrheit ist, dass die meisten es vorziehen, die Gewinnung in der Privatsphäre ihres Hauses durchzuführen. Sie müssen auch oft aus großen Entfernungen in die Klinik reisen, was Zeit und den damit verbundenen Kosten bedeutet.

Die einzige Lösung für all dies war, selbst das Sperma einzufrieren, denn das Einfrieren hat keinen Einfluss auf die Spermienqualität, aber man muss korrekt vorgehen. Nun, wir haben es geschafft! Wir haben ein ganz einfaches Protokoll entwickelt, dass jeder ermöglicht, auch wenn er keine medizinische Ausbildung über die Einfrierung ihres Spermas außerhalb des Labors. Dazu sind die Ergebnisse die gleichen wie die von Fachbiologen.

2017 stellten wir die Ergebnisse der Studie mit den ersten 100 Patienten vor und patentierten das “Freezekit“. In unserer Erfahrung und in der Erfahrung der Männer ist es ein effektives, einfaches und sicheres System. Wir benutzen es seitdem ohne Zwischenfälle.

Der Kit, „Sperm Freezekit“ wird direkt an die angegebene Adresse und am Tag von dem Patienten gewählt gesendet. Man bekommt ein Stickstoffhaltiger Tank, und alles, was man für das Einfrieren von der Spermprobe benötigt, sowie die detaillierten Anweisungen, um es erfolgreich durchzuführen.

Das Verfahren ist sehr schnell und einfach. Der Patient verfügt über 48 Stunden Zeit, um die gefrorene Probe zurückzuschicken. Ein Kurier holt sie an der angegebenen Adresse ab, um sie an die Klinik zu liefern.

Schon im Labor wird ein Teil der Ejakulatprobe aufgetaut, um die Vitalität des Spermas zu bestätigen, und der Patient wird darüber informiert, dass der Prozess korrekt durchgeführt wurde.

Die „Einfrierung zu Hause“ sowie die Online-Arztbesuche ermöglichen, das das Paar, nur einmal in die Klinik reisen soll, am Tag der Embryotransfer.

Es handelt sich um eine neue Lösung für diejenigen, die ihre Fruchtbarkeit vor einer Vasektomie oder eine Krebsbehandlung bewahren möchten. Auch für Männer mit sexuellen Dysfunktionen, die Schwierigkeiten haben, Samen zu gewinnen und für diejenigen, die es für eine Studie ihren Spermien, wie Chromosomenanalyse (FISH), benötigen.

Auch für besondere Umstände: Frauen, die schwanger werden wollen und aus verschiedenen Gründen für längere oder weniger längere Zeit körperlich von ihren Partnern entfremdet werden. Zum Beispiel, Männer, die auf Militärstützpunkten, Handelsschiffen, Öl- oder wissenschaftsplattformen vertrieben sind oder auch für Männer, die in fernen Ländern leben oder die im Gefängnis sind.

Der Mann entscheidet, wann und wo er seinen Samen gewinnen und einfrieren möchte.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR