Sexualität und Unfruchtbarkeit

Wir haben Erotik- und Sex-Workshops für Paare organisiert, die Eltern bekommen möchten. Wenn keine Schwangerschaft zustande kommt, neigt das Paar dazu, den Wunsch und die Häufigkeit von Sex zu verringern, was unangebracht ist.

Wenn Sie schwanger werden möchten, ist es wichtig, dass Sie Ihre Beziehung nicht vernachlässigen und weiter mit den gleichen sexuellen Gewohnheiten machen.

Möglicherweise orientieren Sie schon ihren Geschlechtsverkehr ans Ziel, nämlich: „dass Spermatozoen mein kostbares Monatseizelle erreichen“ und in jenen Tagen, die Sie als nicht fruchtbar wahrnehmen, nimmt Ihre Libido ab oder sogar verschwindet.

Heutzutage wissen wir, dass Abstinenz von ein paar Tagen nicht notwendig ist, um die Qualität des Samens zu verbessern. Dies kann jedoch die Menge der Spermien im Ejakulat optimieren, dennoch andere Parameter wie DNA-Fragmentierung und Sammlung von tote Spermien verschlechtern.

Im Idealfall sollten Sie gleiche Frequenz halten aber immer sicherstellen, dass Sie Sex an Tagen nah an die Ovulation haben.

Auch wenn Sie das nicht glauben, hat Ihr Partner es wahrscheinlich schon bemerkt und mag es überhaupt nicht. Er fühlt sich an manchen Tagen abgelehnt und gesucht an anderen, und er weißt nie, wie Sie reagieren werden.

Er hat das Gefühl, Sex ist kein Vergnügen mehr, sondern eher eine Verpflichtung. Wir wissen schon, dass Sie ein Ziel haben… Aber sicherlich können Sie es mit Ihrer Fähigkeit zur Verführung kombinieren und ihn dazu bringen, Sie an diesen Tagen zu verfolgen, so dass es so aussieht, als wäre er derjenige, der kurz vor dem Eisprung steht, und nicht umgekehrt.

Immer wenn Sie Ihre Tage bekommen ist ein Drama, und der damit verbunden Hormonfall macht Sie empfindlicher. Ich denke, es ist in Ordnung, sich einen kleinen Moment des Unglücks zu gönnen, aber Sie sollen sofort zurück auf Ihren Aktionsplan schauen.

Das Gefühl von „Hausaufgabe“ blockiert das männliche Verlangen. Sehen Sie diese Daten an:  Männer, die nicht auf der Suche nach einer Schwangerschaft sind ejakulieren im Durchschnitt 3,2 Mal pro Woche. Wenn sie ein Jahr lang versucht haben, 2,6 Mal und nur 1,2 Mal nach zwei Jahre.

Wir wissen auch, dass die Samenqualität mit Ejakulationen zunimmt, weil sie ein Stimulus für die Spermienbildung in den Hoden sind. Es scheint logisch: die Funktion trainiert das Organ, auch wie es beim Muskeln geschieht. Wir glauben, es ist ein sehr wichtiges Thema, so dass wir auf ärztliche Verschreibung Sex- und Erotikkurse organisieren.

Diese Sitzungen finden regelmäßig in der Klinik statt. Sie dauern zwei Stunden und werden von Fachleuten der Firma Sex Academy erteilt. Sie sind Experten für Sexualwissenschaft, Sexual- und Paartherapie.

Diese Workshops sind offen für alle. Man soll mit dem Partner kommen und sich über die Workshop-Website registrieren.

 

Der Themenkreis betrifft:

 

  • Wie kann man sich mit dem Lustfaktor verbinden, wenn die Schwangerschaft nicht ankommt?
  • Lust und Erregung. G-Punkt, P- Punkt. Aber, wo genau befinde ich mich?
  • Geplanter oder ungeplanter Sex? Aktionsplan. Prozessziel und Zwecke.
  • Tipps für Oralsex und erotische Massage.
  • Sexuelle Fantasien, Sexspiele und Spielzeuge.

 

Ich habe den Workshop besucht und es war sehr praktisch und hat Spaß gemacht!

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR